Montag, 17. August 2020

Rezension - Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

 Von Suzanne Collins (2012)

Dieses Buch durfte ich als Buddyread auf Instagram lesen. 





Allgemeines: 
Titel: Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele
Autor/in: Suzanne Collins
Verlag: Oetinger Taschenbch
Seitenzahl: 416


Inhalt: 
Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen 
haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem 
entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich 
finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben 
darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine 
Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und 
nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf 
auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu 
zweifeln - was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur 
einer von ihnen überleben?

Meine Meinung:
Katniss lebt in Panem, was auf den Trümmern Nordamerikas erbaut wurde. Sie ist es gewohnt, für die Familie zu sorgen. Es steht der Erntetag bevor, der Tag, an dem die Tribute eines jeden Distrikts ausgelost werden, welche dann an den alljährlichen Hungerspielen teilnehmen. 
Da kommt der große Schock: Ausgerechnet ihre kleine Schwester wird gezogen. Katniss meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt an den Hungerspielen teil. 
Schon sehr lange wollte ich diese Reihe lesen und habe mich dann sehr gefreut, dies auch noch als Buddyread zu tun.
Dieses Buch lebt von Gegensätzen und Abstrusitäten. Katniss ist einerseits sehr stark und weiß, was sie zu tun hat, andererseits wirkt sie aber sehr naiv bzw. schwer vom Begriff. Zu Beginn fand ich, ging es gut voran und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, dann wurde es aber auch immer mal langatmig und hatte auch ein paar Wendungen, die mir nicht so gefallen haben. Für mich persönlich war es manchmal an der Ekelgrenze, was aber natürlich mein ganz eigenes Empfinden ist  Seit ich das erst mal schwanger war, bin ich da irgendwie empfindlich geworden. 

Fazit:
Mich hat das Buch nicht so überzeugt. Was vor allem an der stellenweise vorhandene Langatmigkeit lag und an der ein oder anderen Wendung, die mir nicht gefiel. Normalerweise lese ich eine Reihe immer zeitnah, aber da auch die anderen Mädels vom Buddyread den zweiten Teil wieder zusammenlesen wollen, werde ich nach etwas Pause dann doch mit ihnen auch den zweiten Teil lesen. 

Ich vergebe 3 von 5 Sternen. 

Eure Franzi

Keine Kommentare:

Kommentar posten